Aus­ge­wähl­te Lehr­auf­trä­ge

Rechts­grund­la­gen für MTD-Beru­fe — Fach­hoch­schu­le Gesund­heit

Die seit 2015 semes­tral statt­fin­den­de Vor­le­sung von Mag. Bar­ba­ra Sti­ber­nitz, LL.M. an der Fach­hoch­schu­le für Gesund­heit (fhg) ist als Grund­la­gen­vor­le­sung kon­zi­piert und soll den MTD-Beru­fen der Berei­che Phy­sio­the­ra­pie, Bio­me­di­zi­ni­sche Ana­ly­tik, Diä­to­lo­gie, Radio­lo­gie­tech­no­lo­gie und Logo­pä­die die Grund­zü­ge des Rechts nahe­brin­gen sowie im Fol­gen­den einen Fokus auf die für die­se Berufs­grup­pen rele­van­ten The­men­be­rei­che legen. Näher behan­delt wer­den unter ande­rem das Arbeits- und Sozi­al­recht, das Sani­täts­recht, das Kran­ken­an­stal­ten­recht und natür­lich das für die­se Gesund­heits­be­ru­fe gel­ten­de Berufs­recht: das MTD-Gesetz. Behan­delt wer­den in die­sem Zusam­men­hang anhand zahl­rei­cher Bespie­le Berufs­pflich­ten, Pati­en­ten­rech­te und haf­tungs­re­le­van­te Bestim­mun­gen zivil­recht­li­cher und straf­recht­li­cher Natur sowie die Abgren­zung zu ande­ren Gesund­heits­be­ru­fen.

Arzt und Erwach­se­nen­schutz­recht — LKH Hall in Tirol

Auf Ein­la­dung der Abtei­lung für Inne­re Medi­zin des Lan­des­kran­ken­hau­ses Hall in Tirol (August 2018)

Vor­trag zum The­ma „Erwach­se­nen­schutz­recht: Ent­schei­dungs­fä­hig­keit in medi­zi­ni­schen Belan­gen“

Mas­ter of Sci­ence in Osteo­pa­thie — Fach­hoch­schu­le Gesund­heit

Lehr­gang Mas­ter of Sci­ence in Osteo­pa­thie an der Fach­hoch­schu­le Gesund­heit (fhg), Zen­trum für Gesund­heits­be­ru­fe Tirol Gmbh, in Inns­bruck.

Ter­mi­ne 2015: 27.03.2015 und 28.03.2015

Ter­mi­ne 2014: 21.03.2014 und 22.03.2014

Ter­mi­ne 2013: 19.04.2013 und 20.04.2013

Die Lehr­ver­an­stal­tung hat zum Ziel, den Stu­den­ten einen Über­blick über die euro­päi­sche Gesund­heits­po­li­tik zu ver­mit­teln.

Fach­se­mi­nar Pädakus­tik — WIFI Tirol

Als Trai­ne­rin des WIFI Tirol unter­rich­te­te Mag. Bar­ba­ra Sti­ber­nitz, LL.M. die Teil­neh­mer des Pädau­dio­lo­gie Lehr­gan­ges, bei wel­chem auch im Modul Recht das Kind im Vor­der­grund steht — die Ein­wil­li­gung des Kin­des in die Behand­lung und sozi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­che Aspek­te bil­den hier die Schwer­punk­te.

Aus­bil­dung zur Medi­zi­ni­schen Ver­wal­tungs­fach­kraft — WIFI Tirol

Als Trai­ne­rin für das WIFI Tirol unter­rich­tet Frau Mag. Bar­ba­ra Sti­ber­nitz, LL.M. die Berei­che Sani­täts-, Arbeits- und Sozi­al­ver­si­che­rungs­recht für die Teil­neh­mer des Lehr­gan­ges Medi­zi­ni­sche Ver­wal­tungs­as­sis­tenz. Ver­mit­telt wer­den jene recht­li­chen Kennt­nis­se, die im Basis­mo­dul, wel­ches die Grund­la­ge der fach­li­chen Aus­bil­dun­gen der Medi­zi­ni­sche Assis­tenz­be­ru­fe bil­det, gemäß MABG-Aus­bil­dungs­ver­ord­nung (MABG-AV), Anla­ge 1 und 10 ent­hal­ten sind.

Im Sin­ne des Medi­zi­ni­schen Assis­tenz­be­ru­fe Gesetz (MABG) sind die Teil­neh­mer nach dem Abschluss des jewei­li­gen Auf­bau­mo­duls zur Aus­übung der Beru­fe der Ordi­na­ti­ons-, Ope­ra­ti­ons-, Des­in­fek­ti­ons-, Gips-, Labor-, Rönt­gen- bzw. Obduk­tionas­sis­tenz berech­tigt.

Anhand prak­ti­scher Bei­spie­le wird ein Über­blick über die rele­van­ten Rechts­be­rei­che gege­ben und so der prü­fungs­re­le­van­te Stoff ver­mit­telt.

Auf­bau­mo­dul Ordi­na­ti­ons­as­sis­tenz — WIFI Tirol

Im Sin­ne des Medi­zi­ni­schen Assis­tenz­be­ru­fe Gesetz (MABG) sind die Teil­neh­me­rIn­nen nach dem Abschluss des jewei­li­gen Auf­bau­mo­duls zur Aus­übung der Beru­fe der Ordi­na­ti­ons-, Ope­ra­ti­ons-, Des­in­fek­ti­ons-, Gips-, Labor-, Rönt­gen- bzw. Obduk­tionas­sis­tenz berech­tigt. Im Auf­bau­mo­dul wer­den die berufs­spe­zi­fi­schen recht­li­chen Beson­der­hei­ten näher erklärt. Dele­ga­ti­on von ärzt­li­chen Tätig­kei­ten, Gren­zen der Berufs­aus­übung, Daten­schutz, Pati­en­ten­rech­te usw.

Lehr­gang Tier­hal­tung und Tier­schutz — WIFI Tirol

Als Trai­ne­rin des Wirt­schafts­för­de­rungs­in­sti­tu­tes der Wirt­schafts­kam­mer (WIFI Tirol) unter­rich­tet Mag. Bar­ba­ra Sti­ber­nitz, LL.M. am WIFI-Tirol die Teil­neh­me­rIn­nen des Kur­ses Lehr­gang Tier­hal­tung und Tier­schutz über die Geset­zes­nor­men zum Tier­schutz­ge­setz, Tier­hal­ter­haf­tung in zivil­recht­li­cher und straf­recht­li­cher Hin­sicht sowie über die Vor­aus­set­zun­gen der Unter­neh­mens­grün­dung für Tier­pen­sio­nen, Tier­asyle, Zoo­fach­han­del etc.

Aus­bil­dung zum Medi­zi­ni­schen und Gewerb­li­chen Mas­seur — WIFI Tirol

Als Trai­ne­rin des Wirt­schafts­för­de­rungs­in­sti­tu­tes der Wirt­schafts­kam­mer (WIFI Tirol) unter­rich­tet Mag. Bar­ba­ra Sti­ber­nitz, LL.M. am WIFI-Tirol die Teil­neh­me­rIn­nen des Kur­ses Aus­bil­dung zum gewerb­li­chen Masseur/medizinischen Mas­seur.

Die Aus­bil­dung zum gewerb­li­chen Mas­seur umfasst jenes Wis­sen, das nötig ist, um im Rah­men einer Anstel­lung als Arbeit­neh­mer oder als Selbst­stän­di­ger mit eige­ner Pra­xis zum phy­si­schen und psy­chi­schen Wohl­be­fin­den gesun­der Men­schen im Sport-, Fit­ness- und Well­ness­be­reich oder der Gesund­heits­vor­sor­ge bei­zu­tra­gen.

Die Aus­bil­dung zum medi­zi­ni­schen Mas­seur dage­gen ist dadurch gekenn­zeich­net, dass sie aus­schließ­lich im Ange­stell­ten­ver­hält­nis aus­ge­übt wer­den kann, jedoch die Arbeit am kran­ken Men­schen umfasst. Hier wird auf ärzt­li­che Anord­nung sowie unter Anlei­tung und Auf­sicht eines Arz­tes bzw. eines Phy­sio­the­ra­peu­ten gear­bei­tet.

Bei­den Beru­fen ist gemein, dass die Aus­zu­bil­den­den eine umfas­sen­de recht­li­che Aus­bil­dung erhal­ten, wel­che sie auf den zukünf­ti­gen Berufs­weg mit wich­ti­gem Basis­wis­sen und prak­ti­schen Bei­spie­len vor­be­rei­tet.

Aus­bil­dung zur Per­ma­nent Make-Up Artis­tIn — WIFI Tirol

Als Trai­ne­rin des Wirt­schafts­för­de­rungs­in­sti­tu­tes der Wirt­schafts­kam­mer (WIFI Tirol) unter­rich­tet Mag. Bar­ba­ra Sti­ber­nitz, LL.M. (medi­cal law) am WIFI-Tirol die Teil­neh­me­rIn­nen des Kur­ses Aus­bil­dung zum Per­ma­nent-Make-Up Artis­ten. Ver­mit­telt wer­den die für die­sen Beruf wich­ti­gen recht­li­chen Grund­la­gen. Neben recht­li­chem Grund­wis­sen sind spe­zi­fi­sche Kennt­nis­se über die Ein­wil­li­gungs­er­for­der­nis­se Min­der­jäh­ri­ger in die Behand­lung, Auf­klä­rung hin­sicht­lich poten­ti­el­ler Ver­let­zungs­ge­fah­ren für Drit­te, zivil­recht­li­che und straf­recht­li­che Haf­tung, Haft­pflicht­ver­si­che­rung sowie ein Über­blick über das Che­mi­ka­li­en-, Medi­zin­pro­duk­te und Arz­nei­mit­tel­recht rele­van­te The­men­be­rei­che die­ser Vor­le­sung.

Aus­bil­dung zum Täto­wie­rer — WIFI Tirol

Als Trai­ne­rin des Wirt­schafts­för­de­rungs­in­sti­tu­tes der Wirt­schafts­kam­mer (WIFI Tirol) unter­rich­tet Mag. Bar­ba­ra Sti­ber­nitz, LL.M. (medi­cal law) am WIFI-Tirol die Teil­neh­me­rIn­nen des Kur­ses Aus­bil­dung zum Täto­wie­rer. Ver­mit­telt wer­den die für die­sen Beruf wich­ti­gen Rechts­be­grif­fe und Grund­la­gen. Spe­zi­fi­sche Kennt­nis­se über die Ein­wil­li­gungs­er­for­der­nis­se Min­der­jäh­ri­ger in die Behand­lung, die Auf­klä­rung hin­sicht­lich poten­ti­el­ler Ver­let­zungs­ge­fah­ren für Drit­te, zivil­recht­li­che und straf­recht­li­che Haf­tung, Haft­pflicht­ver­si­che­rung sowie ein Über­blick über das Che­mi­ka­li­en-, Medi­zin­pro­duk­te und Arz­nei­mit­tel­recht sind rele­van­te The­men­be­rei­che die­ser Vor­le­sung.

Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen Euro­pa­recht — AGES

Auf Ein­la­dung des Öster­rei­chi­schen Bun­des­amts für Sicher­heit im Gesund­heits­we­sen (BASG) und der Öster­rei­chi­schen Agen­tur für Gesund­heit und Ernäh­rungs­si­cher­heit GmbH (AGES) Medi­zin­markt­auf­sicht hält Mag. Bar­ba­ra Sti­ber­nitz, LL.M.diverse Vor­trä­ge im Rah­men der Fort­bil­dung der Mit­ar­bei­te­rIn­nen des Insti­tuts Über­wa­chung der AGES MEA (Lei­tung von Dipl. Ing. Dr. Ronald Bau­er, zuvor Dr. Alex­an­der Hönel) in Wien/Österreich zu euro­pa­recht­li­chen The­men:

22.09.2020: Gesund­heit — ein euro­päi­sches Anlie­gen? Auf­ga­ben­be­rei­che und Gren­zen der EU im Gesund­heits­sek­tor

27.09.2016: Euro­pa­recht kom­pakt. Grund­la­gen und Neue­run­gen mit Fokus auf das Euro­päi­sche Arz­nei­mit­tel­recht 

27.05.2014: Update Euro­pa­recht – Neue­run­gen durch Lis­sa­bon und arz­nei­mit­tel­recht­li­che Ent­schei­dun­gen des EuGH

30.03.2010: Euro­päi­sche Gesund­heits­po­li­tik – Schwer­punk­te Arz­nei­mit­tel- und Medi­zin­pro­dukte­recht

Risk Assess­ment wit­hin the European Uni­on — SRA

Vor­trag: Risk Assess­ment wit­hin the European Uni­on – The role of Sci­en­ti­fic Com­mit­tees and Agen­ci­es

Ver­an­stal­tung: Kon­fe­renz der Socie­ty for Risk Ana­ly­sis Euro­pe (SRA), 20th Annu­al Mee­ting,

Tagung: vom 6.6.2011 bis 8.6.2011 in Stuttgart/Deutschland

Mag. Barbara Stibernitz, LL.M., STIBIS-LAW